WOL Spur

die Spur von #WOL

Dieser Beitrag ist ursprünglich nur im BNG (BOSCH Global Network), dem Intranet von BOSCH, erschienen. Da BOSCH die Packaging Unit zum 31.12.2019 verkauft hat, endet zu diesem Datum meine Mitgliedschaft in diesem Netzwerk. Die WOLC18 ist ein Meilenstein meines persönlichen #WOL Weges. Deswegen habe ich mich heute dazu entschieden, diesen Beitrag hier nachträglich zu erstellen und somit digital zu archivieren.

#WOLC18 im Schmelzwerk, mittendrin in Berlin Kreuzberg. Ein Tag voller Inspiration und Kommunikation. Ein Tag an dem ich in einem tollem Netzwerk willkommen und eingebettet bin. Ein Tag an dem ich voll aufgetankt mit Energie die Heimreise antrete. Ein Tag der mich in meinem eingeschlagenem Weg bestätigt, der mich stark macht für die Herausforderungen. 

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Der Flair der Location, die erfrischende Moderation von Lukas, die motivierende Key Note von John Stepper, die aufregenden Barcampsessions – schwer für welche zwei von zwölf angebotenen entscheide ich mich? Ich konnte – Dank Michael – das erste Mal LEGO Serious Play ausprobieren. Toller Ansatz damit das eigene WOL Ziel zu finden. Inspiration zur Moderation, Sketchnotes und Methode konnte ich aus der Session von Janine mitnehmen.

Change really starts with you. Where will you go?

John Stepper

Wieder zurück in Dresden – überrollt vom Alltag und den Fragen der WOL Gemeinde in Dresden – konnte ich mit Abstand feststellen:

Vor einem Jahr lief der Tweet von Katharina zum Gewinn des #HRExcellenceAward in meiner TWITTER Timeline auf. Daraus folgte die Frage: was ist das mit dem #WOL? Der nächste Schritt war mein erster #WOL Circle (Danke MargaritaDavide und Kevin) und meine Reise begann. Schritt für Schritt geht es weiter. Die #WOLCON18 und die #WOLC18 sind ebenso Meilensteine dieses Weges, wie die Teilnahme am WOL Meetup in Halle bei Uta.

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Wie sehr hat sich ich mein Leben seit dem verändert – wie glücklich macht mich das – wow 😮 .

Danke an Katharina und das phänomenale Co-Creation Team für die Möglichkeit #WOL bei Bosch tun zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.