GO ONLINE – GO LSP

Wer hätte vor Wochen einen Lego® Serious Play® Workshop virtuell veranstaltet? Ich habe doch LEGO Steine und die müssen meine Teilnehmer in den Händen halten. Wir müssen in einem Raum sein, uns gegenseitig sehen und an einem Modell gemeinsam arbeiten. Das und viele andere Gründe mehr und schon waren genug CONTRA Argumente zusammen und die Idee verworfen.

Jetzt ist alles anders. Covid-19 hat viele von uns quasi über Nacht ins HomeOffice gezwungen. Vieles ist nicht mehr wie vorher, plötzlich darf improvisiert und muss ausprobiert werden.

Es ist die Zeit für Ideen.

So haben Anke und ich den Gedanken mit LSP online zu gehen wieder aufgegriffen. Wir bringen LSP® virtuell in die Welt. OK, erfunden haben wir das nicht. Bei LinkedIN werden es immer mehr Posts über LSP-Sessions, die online stattfinden. Inspiriert davon hatten wir Lust aktiv zu werden.

Am 31. März haben wir uns das erste Mal in einem Video-Call konkret zu diesem Thema ausgetauscht. Gut, dass Collaboration für Anke und mich kein Neuland ist. Unsere Tools sind Confluence, Google, Meetup und Zoom. Ein Protokoll, eine Post-IT Wand und eine Aufgabenliste. Schnell tauchten weitere Punkte auf, die es zu beachten gab. Wie viele Teilnehmer nehmen wir in die Session? Arbeiten wir mit Breakout Rooms und teilen uns auf? Wie viele Sets können wir aus dem vorhandenen LEGO Pool erstellen? Wie versenden wir, wie reinigen wir die Steine? Was kostet die Session?

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Unsere Taktrate, die Anzahl der Dokumente und die Aufgaben erhöhten sich rasant. Im gleichen Level stiegen die Lust und Vorfreude auf das Event. Mit dem Vorlauf von einer Woche zum letzten Anmeldetermin kündigten wir die Veranstaltung an. Danach stand die Logistik im Vordergrund. Parallel erfolgen letzte Feintunings an den Unterlagen und der Technik. Und dann war er da, der 21. April 2020 und unser Meetup startete. Wir hatten uns auf acht Teilnehmer beschränkt, sechs waren es am Ende. Eine kleine, feine und sehr gemischte Truppe, querbeet aus Deutschland. Jeder hatte von uns vorab sein LEGO Set, ein Handout zur Nutzung von ZOOM und ein paar Housekeeping Regeln zugesendet bekommen.

Was erwartete unsere Gäste? Nach einem kurzen Intro durch uns Moderatoren, dass auch unsere Story zur Entstehung der Session enthielt, durften die Teilnehmer sofort an die Steine. Nach erfolgter Vorstellung der Teilnehmer gab Anke eine super Einführung in LSP® und ein schönes Warm-up mit den Steinen. So wurden alle mit ihrem LEGO Kit vertraut und durften sogleich ihre erste Challenge in Angriff nehmen. „Welchen Beruf übst Du aus und was ist das Besondere an Deinem Job?“ – so die erste Bauaufgabe zur Einstimmung in die Thematik. Nach einer kleine Pause und einem Theoriesplitter zum Thema „Vision“ startete der Hauptblock mit der Heldenreise. Wir schickten unsere Gäste mental ins Jahr 2021. Dort angekommen, galt es visionär weitere Aufgaben mit den Händen und den bunten Steinen umzusetzen. Die entstandenen Modelle waren einfach nur unglaublich. Es sind ganze LEGO Welten mit Brücken und Verbindungen, bewegliche Modelle die gegen Monster kämpfen und Welten mit zwei unterschiedlichen Positionen entstanden. Durch ZOOM hatten alle die Möglichkeit sich einander beim Bauen zuzuschauen, sich inspirieren zu lassen. Die Vorstellung der Modelle erfolgte durch jeden Erbauer selbst und alle hatten die Möglichkeit, zur Bedeutung des Modells und der einzelnen Steine Rückfragen zu stellen.

Nach einer Feedbackrunde, in der uns die Teilnehmer das positive Erleben von LSP, den geschützten kleinen Raum, die fast familiäre Atmosphäre und die sehr gute Vorbereitung sowie Moderation bestätigten, war das Ende unsere Session erreicht.

Der Nachklang:

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Eine Reise beginnt bei dir selbst.

Wenn du dich nicht aufraffst, wirst du nur dabei sein, aber nicht derjenige der es einfach tut. Geben, Offenheit und Transparenz sind Bausteine eines Mindsets. Man kann darüber reden oder an diesem arbeiten. Und Lernen: wir beide haben sehr viel gelernt auf dieser Reise. Wie arbeitet man komplett digital und doch ganz eng zusammen? Wie entsteht Vertrauen in nahezu 100% digitalen Zeiten. Wie kann man die vielen Facetten einer persönlichen Kommunikation in der digitalen Welt nachbilden, wenn nur Kamera und Ton zur Verfügung stehen? Wie geht man mit den ganzen Tools um, wie macht man ein analoges Training digital?

Das überwältigende Feedback durch die Teilnehmer und auf die Posts in den sozialen Medien hat uns bestärkt, unsere digitale LSP Reise fortzuführen. Wir möchten das mit hohem Aufwand Vorbereitete, nach einer Session nicht verstauben lassen. Wir möchten noch besser werden. Vor allem möchten wir noch viel mehr Interessenten und Skeptikern zeigen: LSP ist mehr als nur mal einfach mit LEGO spielen.

In diesem Sinne: Seid freudig gespannt auf die nächsten Ankündigungen in unserer Meetupgruppe und unseren Profilen.

Anke und Frank

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Photos by Glen Carrie, Daniel Cheung and Caleb Angel on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.